Microsoft versprach die Veröffentlichung des BizTalk Server 2016 im letzten Quartal 2016 und nun geht sie endlich „in Produktion“. Die zehnte Version von Microsofts BizTalk erreicht den Status RTM (Released to Manufacturing) und ist damit quasi veröffentlicht. Zwar noch nicht zum Download bereitgestellt, was sicherlich sehr bald folgen wird, ist der BizTalk Server der neuen Generation jedoch komplett fertiggestellt.

Wie seine Vorgänger ist der neue BizTalk Server 2016 dafür geschaffen, mit Enterprise Application Integration (EAI) Produktivität zu steigern. Er bietet aber viel mehr als das.

Der BizTalk Server 2016 verbindet geschickt lokale Systeme mit SaaS-Anwendungen und stellt eine effektive Hybridkonnektivität her. Insbesondere für die Automatisierung von Geschäftsprozessen ist es ideal, dass im BizTalk Server 2016 on-premise Systeme nahtlos mit cloudbasierten Anwendungen bzw. Applikationen verbunden werden können.

Neben Verbesserungen und Erweiterungen von Adaptern ist eine der wichtigsten Errungenschaften des neuen BizTalk Major Releases laut der Anwender, der sog. Community, die ihr Feedback zu den Vorversionen (CTP bzw. Community Technology Preview) gegeben haben, die Unterstützung der SQL Server AlwaysOn Technologie – das garantiert Hochverfügbarkeit, sei es in Azure oder on-premise.

Selbstverständlich unterstützt der BizTalk Server 2016 alle neuesten Plattformversionen: Windows Server 2016, SQL Server 2016, Office 2016 und Visual Studio 2015.

Weitere Informationen